Endlich Sommer: näh dir dein Sommerkleid für die Gartenparty, das Büro oder als Hochzeitsgast

Kleid Aria

Endlich ist es wieder soweit: hol die Sommerkleider raus und pack die Winterjacken weg! Hast du auch genug vom tristen, grauen Regenwetter? Wir von Fadenkäfer auch! Deshalb haben wir uns gedacht, wir zeigen dir, welche unsere Top 5 Sommerkleider für 2022 sind.

Je nachdem ob du ein Sommerkleid für die Freizeit, das Büro, eine Party oder als Gastoutfit für eine Hochzeit suchst – wir stellen dir fünf Schnittmuster für jede Gelegenheit vor.

Platz 5: Basicschnitt Luise

Mit dem Schnittmuster für Luise stehen dir viele Variationsmöglichkeiten für ein Sommerkleid offen. Denn Luise ist ein wahrer Allrounder. Du kannst Luise mit oder ohne Ärmel nähen, besonders an richtig heißen Sommertagen ist schließlich jedes Stück Stoff zu viel. Damit ist Luise auch das ideale Kleid für deine Freizeitaktivitäten.

Außerdem kannst du bei Luise selber entscheiden, ob du das Kleid luftig deinen Körper umspielend in gerader Form oder lieber tailliert nähen möchtest. Wenn du Luise statt als Kleid lieber in Tunika-Länge tragen möchtest, ist das genauso möglich, wie sie als einfaches Oberteil zu nähen.

Für Luise verwendest du am besten dehnbare Stoffe wie (Viskose-)Jersey, Sweat oder Feinstrick und für die Volants Webware wie Viskose, Spitze oder Baumwolle.

Platz 4: Leichtes Kleid Fiona

Wenn selbst kurze Ärmel zu viel Stoff sind, dann ist das Sommerkleid Fiona unsere erste Wahl. Du entscheidest selbst, ob du es als Maxikleid mit bodenlangem Rockteil oder knieumspielend nähen möchtest. Das stufige Kleid umspielt deine Beine luftig und locker, sodass du damit im Sommer angenehm und entspannt durch die Stadt flanieren kannst.

Im Rücken wird Fiona mit einem Reißverschluss geschlossen, für das Hals- und Armloch benötigst du Bündchenware. Ansonsten eigenen sich für das Sommerkleid fließende Stoffe wie Viskose, Voile, Tencel genauso wie Musselin und andere Webware. Du kannst Fiona auch als Rock nähen, wie im Beispiel.

Platz 3: Basic-Kleid Isabell

Auch im Sommer dürfen Basics auf keinen Fall fehlen. Du benötigst für den Spielplatz, den Ausflug ins Freibad oder in den Park ein schnelles, unkompliziertes Outfit? Dann näh dir am besten gleich ein paar Kleider Isabell auf Vorrat. Denn Sommerkleid Isabell ist so gemütlich und schnell genäht und benötigt in der Kurzarm-Variante auch nicht viel Stoff, dass das Nähen süchtig macht. Es ist auch ein tolles Last-Minute Projekt, wenn du spontan etwas zum Anziehen brauchst.

Mit einem Bündchen am Halsausschnitt ist Isabell sportlich; mit einem Beleg bekommt das Kleid eine elegantere Note und ist deshalb auch prima fürs Büro geeignet.

Für das Basic-Kleid Isabell eigenen sich alle dehnbaren Stoffe wie Jersey oder Sommersweat.

Platz 2: Sommerkleid Aria

Mit dem Kleid Aria kannst du dir ein luftiges Sommerkleid für die Gartenparty nähen. Dank Gummiband an der Teilungsnaht und optionalem Bindegürtel sitzt es figurnah, aber engt dich trotzdem nicht ein. Denn ansonsten umspielt das Sommerkleid angenehm deinen Körper.

Entweder nähst du Aria mit Taschen oder du lässt sie einfach weg. Ein rückwärtiger Tropfenausschnitt kann mit einem Knopf oder einem Bindeband genäht werden, oder du entscheidest dich für eine der anderen Ausschnittvarianten.

Für Aria eignen sich alle fließenden Stoffe wie etwa Viskose oder andere weich fließende Webware.

Platz 1: Boho-Kleid Valentina

Mit unserem Kleid Valentina bist du wirklich für jede Gelegenheit gut angezogen. Egal ob auf dem Sommerfest, beim Ausflug in die City oder als Gast auf einer Sommerhochzeit. Aus einem weich fließenden Stoff mit Blumenmuster genäht, wirkt Valentina absolut romantisch, was durch die Stufen noch verstärkt wird. Aus einem unifarbenen Stoff behält das Kleid seinen verspielten Look, ist allerdings ein wenig zurückhaltender.

Egal mit welchen Muster du Valentina aber nähst: durch den locker fallenden Stil ist das Kleid wunderbar luftig und somit perfekt für heiße Sommertage. Der Ausschnitt wird mit einer Blende gearbeitet, wodurch auch hier alles genauso sitzt, wie es soll und sich schön um deinen Hals legt.

Das Sommerkleid Valentina nähst du am besten aus leicht fallender, fließender Webware wie Viskose. Du kannst auch Musselin oder Voile verwenden.

Übrigens, zu jedem dieser Kleider bekommst du eine ausführliche Nähanleitung. Auf unserem YouTube-Kanal gibt es auch Nähvideos, die dich Schritt für Schritt durchs Nähen begleiten.

Schreibe einen Kommentar