Wie wird eigentlich ein Schnittmuster erstellt? Von der Idee zum fertigen Schnitt

Imagevideo

Bei Fadenkäfer bekommst du immer wieder neue, tolle Schnittmuster, um dir einzigartige Kleidungsstücke zu zaubern. Viele Näherinnen und Näher wissen aber wahrscheinlich gar nicht, wie viel Arbeit eigentlich es eigentlich macht, ein solches Schnittmuster zu erstellen. Denn es soll am Ende ja nicht nur gut aussehen, sondern auch optimal sitzen. Deswegen zeigen wir dir heute, wie eine Nähanleitung entsteht. Möchtest du es ganz kurz und knapp wissen, sieh dir unbedingt unser Imagevideo an, in dem alle Schritte gezeigt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Anfänge eines neuen Schnittmusters

Um ein neues Schnittmuster zu erstellen, braucht man natürlich eine Idee, wie es am Ende aussehen soll. Inspirationen für neue Schnitte finden wir zum Beispiel bei aktueller Mode oder es fehlt einfach ein ganz bestimmtes Teil im Kleiderschrank. Steht die Idee, geht es an die Schnittmusterkonstruktion. Dabei wird natürlich berücksichtigt, für welche Zielgruppe das spätere Kleidungsstück sein soll. So bekommen zum Beispiel Damenschnitte meist Brustabnäher, um die Passform zu optimieren. Steht der Schnitt, geht er in die erste Testphase. Diese findet bei Fadenkäfer im Atelier statt und es werden bei Bedarf schon erste Verbesserungen vorgenommen. Wenn alles soweit passt, werden die Fotos für die Anleitung gemacht, die Anleitung wird geschrieben und es werden alle Grafiken erstellt. Danach kann der neue Schnitt ins Probenähen gehen.

Schnittmuster erstellen
Bei der Schnittmustererstellung muss alles passen – auch die Grafiken und der Text.

Die ausführliche Testphase, nachdem das Schnittmuster erstellt wurde

Fadenkäfer hat ein eigenes Stammteam, das eifrig dabei hilft, neue Schnittmuster zu erstellen und zu testen. Die dortigen Näherinnen sind schon lange dabei und testen oft schon vorab, ob ein Schnitt sitzt oder vielleicht noch was optimiert werden kann. Zusätzlich werden für nahezu jedes Projekt weitere Näherinnen hinzugeholt, sodass alle Größen abgedeckt werden. Da sich sowohl Anfängerinnen als auch Fortgeschrittene unter den Probenäherinnen befinden, zeigt sich schnell, wo die Tücken eines Schnittes liegen und wie man sie überwinden kann. Wo es notwendig ist, wird am Schnitt noch etwas geändert und auch die Anleitung wird gegebenenfalls noch einmal angepasst, damit sie wirklich für alle verständlich ist.

Vor dem Verkauf der neuen Nähanleitung

Passen Schnitt und Anleitung, geht die Anleitung ins Lektorat. Dort werden Rechtschreib- und Grammatikfehler korrigiert und außerdem noch einmal geprüft, ob die Anleitung logisch aufgebaut ist und wirklich alle wichtigen Schritte erläutert werden. Im Anschluss wird die Kurzanleitung für den Papierschnitt geschrieben und ebenfalls auf Fehler überprüft. Natürlich wird auch die Kurzanleitung noch mit den passenden Grafiken ausgestattet, bevor sie in den Druck geht. Da es die Schnittmuster von Fadenkäfer nicht nur auf deutsch gibt, sondern auch auf englisch und französisch, gehen die fertigen Anleitungen noch in die Übersetzung. Außerdem wird zu jeder neuen Nähanleitung ein Videotutorial gedreht. Darin wirst du Schritt für Schritt durch die einzelnen Nähschritte geführt und kommst so noch leichter zu deinem neuen Lieblingskleidungsstück!

Ein neues Schnittmuster kommt auf den Markt

Das eBook kann nun erscheinen, das Schnittmuster ist erstellt – doch um die Papieranleitung zu vermarkten, sind noch einige weitere Schritte notwendig. Kommen die bestellten Papierschnitte aus der Druckerei, müssen diese noch verpackt werden, die Ware wird also konfektioniert und kann ab sofort bestellt werden. Die meisten Bestellungen werden direkt über unseren Online-Shop abgewickelt. Bei einigen Großkunden erfolgt die Antragsannahme aber auch telefonisch. Im Anschluss werden die eingegangenen Bestellungen kommissioniert, also zusammengepackt, bevor sie zum Schluss in den Versand gehen und sich auf den Weg zu ihren neuen Besitzern machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.