Freebook Nähgewichte: So bleibt beim Nähen alles an Ort und Stelle

Manchmal ist das Zuschneiden von Stoff gar nicht so einfach. Denn entweder das Papierschnittmuster verrutscht oder der Stoff ist so flutschig, dass er einfach nicht so liegen bleibt wie er soll.

Vermutlich hilfst du dir manchmal auch mit abenteuerlichen Gegenständen aus, je nachdem was gerade in der Nähe und greifbar ist: eine Tasse, das Handy oder auch mal die Fernbedienung. Bei mancher Nähfreundin hilft auch mal die Katze aus. Blöd nur, wenn die nicht liegen bleiben will.

Probier’ es doch mal mit Nähgewichten

Näh- oder Fixiergewichte sind zum Glück nicht so eigensinnig wie Schnittmuster und Stoff. Und wenn du sie ordentlich aufbewahrst auch immer zur Stelle. Du fragst dich jetzt sicher nur noch, wie du die denn nähen sollst? Na, mithilfe unseres Freebook für Nähgewichte oder auch Fixiergewichte genannt.

Damit verrutscht dir nichts mehr. Egal ob es ein Papierschnittmuster oder ein leichter Viskosestoff ist, der widerspenstig einfach nicht an Ort und Stelle bleiben will.

In unserem Online-Shop findest du das Freebook zum direkt herunterladen. Und auf unserem YouTube-Kanal eine Schritt-für-Schritt Videoanleitung, mit der das Nähen zum Kinderspiel wird.

Bereite dir am besten schon einmal alle Materialien vor, damit du direkt loslegen kannst:

Die Materialien im Überblick

Stoffreste aus Webware, wie z.B. Canvas oder feste Baumwolle, Vlieseline H200, Füllgranulat aus dem örtlichen Bastelgeschäft (wer keines in der Nähe hat, wird auch bei Amazon fündig). Halte neben deiner Nähmaschine, Nadel und Faden und einer Schere auch dein Bügeleisen bereit.

Tipp: verschenke doch ein paar Nähgewichte an eine Nähfreundin. Aus Stoffen mit ihrem Lieblingsmuster genäht hast du ein individuelles und zugleich praktisches Geschenk über dass sie sich sicherlich freuen wird.

Und jetzt: Viel Spaß beim Nähen!

Schreibe einen Kommentar